langhard.com - Family Blog

Home Twitter Contact me RSS
formats

Rundtour Tag 2/5 – Elefanten können malen!

20121122-160352.jpgChiang Mai

Etwas benommen von der kurzen Nacht fuhren wir heute weitern nach Norden.

20121122-160616.jpgButterfly and Orchidfarm

20121122-160754.jpgButterfly and Orchidfarm

20121122-161006.jpgLocal Thai Market

20121122-171728.jpgLocal Thai Market

Nach einem kurzen Besuch in einer Schmetterling & Orchideenfarm sowie einem lokalen Thaimarkt mit diversen (uns) exitotischen Fisch- und Fleischgerichten, gelangten wir zu unserem bisherigen Tourenhighlight. Das Toeng Dao Elephant Training Centre.

20121122-161514.jpg

20121122-162138.jpg

Nach einem Ritt auf einer gesattelten Elefantenkuh führten uns die Elephant-Trainer verschiedene den Tieren antrainierte Kunststücke vor: Baumstämme aufeinander stapeln, PET-Flaschen entsorgen, Hüte aufsetzen. Die Show war vielseitig! Das i-Pünktchen gabs zum Schluss: Mit Pinsel und Farbe malte ein Jungtier tatsächlich einen im Gras stehenden Baum mit Früchten auf eine Leinwand. Wahnsinn!

20121122-164121.jpg

20121122-162440.jpg

Vom Elephant-Training-Camp gings direkt weiter mit einer gemütlichen Flossfaahrt auf dem Sri Sangwan. Eine sehr entspannende Geschichte!

20121122-162741.jpg

Von der Flossfahrt erholt fuhren wir noch weiter nördlich bis Chiang Dao zu einer Tropfsteinhöhle welche unserem Guide zufolge bereits vor 3000 Jahren von Höhlenbewohnern als Unterschlupf und Gebetsort genutzt wurde. Neben der Höhle gab es auch eine wunderschöne Tempelanlage zu besichtigen.

20121122-163101.jpg

20121122-163238.jpg

Weiter gings nun bis an die Grenze zu Burma ins kleine verschlafene Nest Thaton. Hier fanden wir in einem netten kleinen Resort direkt am Fluss unsere Stätte für die Nacht vor.

20121122-163420.jpg

formats

Rundtour Tag 1/5 – Chiang Mai und Umgebung

Nach einem langen Tag fallen wir erschöpft in die Fallen! Was haben wir alles erleben und erblicken dürfen!

Pünktlich um 09:00 Uhr holte uns unser Guide Poom im Baan Chai Thung ab und begleitete uns auf die Einfahrt des Resortgeländes in welchem wir die vorhigen beiden Nächte verbracht hatten. Etwas staunen mussten wir schon, als wir das Gefährt erblickten, in welchem wir die kommenden fünf Tage verbringen werden. Nichts kleineres als ein zehnplätziger Kleinbus stand da bereit, klimatisiert und mit gekühlten Getränken bepackt. Ein wenig fragten wir uns, wie sehr Abenteuerhaft unsere geplante Adventure-Tour werden würde!

Doch zum nachdenken blieb nicht viel Zeit, die Fahrt ging bereits los! Was nun folgte würde man bestimmt nicht als einen gemütlichen Einstieg in die Rundtour bezeichnen: Eine Sonnenschirm-”Fabrik”, eine Silberverarbeitungshalle, eine Seidenweberei sowie die ältesten Tempelruinen Chiang Mais Kam Kum besuchten wir noch bevor es 12 Uhr schlug!

20121122-140756.jpg

Poom erklärte uns wie man echte Seide von mit Polyester gestreckter Seide unterscheidet (beim Anzünden muss es nach verbrannten Haaren riechen), wie der Fluss Ping mittels 9000 Mann um 3km verlegt wurde und auch wie gewisse Abläufe beim betreten von budistischen Tempeln eingehalten werden müssen.

20121121-213655.jpg

Nach einem kurzen Mittagessen am Intercontinental Buffet (uns schmeckt ja Thailändisches Essen viel besser!) brachte uns Poom bzw. der Fahrer der Tour zum etwas ausserhalb auf einem 1100m hohen Hügel gelegenen wunderschönen Doi Suthep Tempel. Hier sprechen die Bilder mehr als Worte es beschreiben könnten…

20121122-170506.jpg

20121121-213912.jpg

20121122-171131.jpg

20121122-135713.jpg

Von hier aus ging es zu unserem Hotel, dem Chiang Mai Plaza im Herzen von Chiang Mai. Nach einer kurzen Erfrischung im Hotelpool stürzten wir uns in den Night Bazaar wo Shopping, Abendessen, Bierchen Trinken, Liveband hören sowie Fish-Spa angesagt war. Fish-Spa? Seht selbst! Verrückte Sache!

20121122-142650.jpg

formats

Chiang Mai – Baan Chai Thung

20121119-130805.jpg

Thailand begrüsst uns von einer sehr schönen Seite! Die Einreiseformalitäten sind nach der Landung um 16.55 Uhr Ortszeit rasch und unkompliziert geklärt. Ein kritischer Blick in die Augen des Touristen genügt dem Zollbeamten um diesen zu durchleuchten. Bei uns scheint man keine bösen Absichten entdeckt zu haben und wir dürfen weiter in die Ankunftshalle.

20121119-130943.jpgUnser Bungalow für die nächsten beiden Nächte

Hier erwartet man uns bereits. Mit einem Honda werden wir durch den verrückten Thailändischen Linksverkehr in das ca. 45min entfernte Baan Chai Thung Resort transportiert. Das Resort liegt etwas ausserhalb von Chiang Mai. Die ruhige Lage lädt uns ein, uns ein wenig an das Klima zu gewöhnen bevor es am Dienstag dann losgeht mit der sechstägigen Rundtour nach Chiang Rai und ins goldene Dreieck.

20121119-131258.jpg

Wetter: Bewölkt, 29°C

formats

Flughafen Singapur

Anbei ein paar Eindrücke des Changi Int. Airport Singapur. Ein beeindruckender Gebäudekomplex mit häusergrossen Bäumen in den Wartehallen.

20121119-145357.jpg

20121119-145932.jpg

Die Abflugsterminals wechselt man hier mittels modernen Schienenfahrzeugen.

20121119-145648.jpg

Zwei Bierchen haben uns übrigens umgerechnet ca. 25.- gekostet. Kein Vergleich zu Thailand wo wir gestern für ca. 2.- pro Person zu Abend gegessen haben.

formats

T minus zehn Stunden

Rucksäcke gepackt, letzte Vorkehrungen getroffen, Katzenfutter gestapelt, Elektronische Geräte ausgeschaltet, Heizung runtergeregelt, mit den Liebsten gesimst… Eigentlich sollte alles aufgegleist sein. Die schlaflose nacht vor dem Abflug kann also beginnen!

Heute, 10.45 Uhr fliegt unser Flieger (Airbus A380) Richtung Singapur. Von dort aus, nach einigen Stunden aufenthalt, weiter nach Chiang Mai wo wir für die ersten zwei Nächte im Hotel baan chai thung abgeholt werden. Nach der Erholung von der Reise beginnt dann unsere 7-Tage Rundtour im Norden.

Dazu jedoch später mehr!

formats

Thailand Ahoi!

Die letzten Vorbereitungen laufen an, die Häckchen auf den Packlisten mehren sich und die Spannung steigt. In zwei Wochen gehts los nach Thailand!
 

  • Die Reiseroute
  •  

    Hinflug: 17. Nov 2012 Zurich – Singapore – Chiang Mai
    Rückflug: 14. Dez 2012 Phuket – Singapore – Zurich

     
    Die Unterschiedlichen An- und Abflugorte zwingen uns also, in den 27 Tagen die rund 1600 km zwischen Chiang Mai und Phuket zurückzulegen.
     

     
    Als gesetztes Reiseziel steht momentan erst Bangkok auf der Must-Visit-Liste. Eine Trackingtour im Norden ist geplant, die letzte Woche am Strand in Phuket ist organisiert.
    Dazwischen wird uns hoffentlich das Land den Weg weisen und viele spannende Orte zeigen.

     

  • Das Equipment
  • Zum Tragen
    Osprey Aether 55L & 60L
    Zum Knipsen
    Sony NEX-5
    Zum Lesen
    Kindle Touch Kindle Touch
    Reisetagebuch
    Paperblank20121105-190217.jpg

    Apple

    slider * Mobile Development
    * App Design
    * News and Rumors

    Microsoft

    slider * Server Technology
    * Scripting / Tweaks
    * News around Redmond

    Living and Loving

    slider * Interesting stuff that crossed my way

    Contact me…

    slider
    * contact me

    No tweets to display