langhard.com - Family Blog

Home Twitter Contact me RSS
formats

Rundtour Tag 5/5 – Der zweitschönste Tempel der Welt ist ganz in Weiss

Der Letzte Tag unserer Reise durch den Norden verbrachten wir hauptsächlich mit der Rückfahrt nach Chiang Mai. Ein Highlight brachte der Tag jedoch trotzdem hervor. Der Besuch des Wat Rong Khun, auch bekannt als The White Temple.

20121124-155820.jpg20121124-160306.jpg

Das 1997 begonnene architektonische Kunstwerk soll sein Bauende im Jahre 2070 finden. Kaum vorstellbar, ist es doch heute bereits ein gigantischer Komplex! Im Jahr 2010 wurde der Tempel zum zweitschönsten Tempel der Welt gekürt. Poom konnte seinen Stolz vor dieser Tatsache nicht verstecken. Immer wieder ergriff er unsere Kamera um noch ein Foto aus einer Perspektive zu schiessen, welche wir nicht entdeckt hatten! :)

20121124-160502.jpg

20121124-160702.jpg

Im Inneren der Tempelhalle, leider war das Aufnehmen von Fotos wiederum nicht erlaubt, gibt es zwei Häuserwandgrosse Gemälde. Eines stellt den Himmel dar, in freundlichen, blauen, hellen Farben, mit vielen Buddhistischen Symbolen. Das andere steht für die Hölle. Rote, kräftige Farben, riesige Monster welche die Welt auffressen, Feuer, Tod und Verderben. Das witzige an der Sache. Auf dieser, dem Weltuntergang verschriebenen Seite finden sich auch moderne Anspielungen auf die westliche Welt wie zum Beispiel ein Vogel aus Angry Birds, Michael Jackson, Kung Fu Panda oder Keanu Reaves in seiner Rolle als Neo in The Matrix.

20121124-160832.jpg

20121124-160933.jpg

20121124-161037.jpg

Nach dem Tempelbesuch fuhren wir zu einem Nationalpark weiter Südllich von Chiang Rai. Hier gelangten wir nach einem 40 Minütigen Marsch durch den Thailänndischen Dschungel zu einem 90 Meter hohen Wasserfalls.

20121124-162254.jpg

20121124-162540.jpg

Vom Wandern geschlaucht wurden wir danach durch ein typisch Thailändisches Traditionsgericht namens Pad Thai belohnt. Wikipedia beschreibt es besser als ich es kann:

Es besteht hauptsächlich aus Reisbandnudeln (Kuai Tiau, ก๋วยเตี๋ยว), hinzu kommen verquirlte Eier, Fischsauce (Nam Pla, น้ำปลา), Tamarindenpaste, gehackte Knoblauchzehen, Chillipulver, Bohnensprossen, kleine getrocknete Krabben, Tofu und wahlweise Fleisch oder Meeresfrüchte. Garniert wird das Gericht mit zerstoßenen Erdnüssen und Korianderblättern, Limette, Frühlingszwiebeln, manchmal auch mit einem Stück Bananenblüte. Zusätzlich kann man mit verschiedenen Gewürzen (Chillipulver, sauer eingelegten Chillistücken, Fischsauce und Zucker), die in kleinen Schälchen auf jedem Tisch stehen, je nach Geschmack nachwürzen.

Sehr lecker! :P

20121124-163140.jpg Bildquelle: Wikipedia

Nun sind wir zurück in Chiang Mai wo wir den morgigen Tag noch verbringen werden und dann übermorgen per Inlandflug nach Bangkok weiterreisen. Dort dann ohne Reiseleiter und gekühltem Reisebus! :)

20121124-163600.jpg

comments powered by Disqus